Atacama Wüste Tour: Wandern, Reiten, Fahrradfahren

Atacama, Chile

Erkundungen

Reisen heißt für uns: Die Umgebung intensiv erkunden, Luxus des Wesentlichen und nachhaltige Entwicklung.

Difficulty:
All
Fahrradtour
Expedición
Expedition
Ausritt
Hochgebirgstour
Überlandtouren
Hiking
Wanderung
Marker-Astronomia
Himmel
Fahrradtour

Ayllus

Mit dem Fahrrad fahren wir zur Ausgrabungsstätte Beter, eine der ersten Atacameño-Siedlungen. Wir steigen für einen Besuch dort ab und lernen die Lokalgeschichte kennen. Dann geht es zum Ayllu Solor weiter, wo wir die Wüstenbuchhandlung kennenlernen – die erste ländliche Buchhandlung Chiles. Rückfahrt zum Hotel mit dem Fahrrad.


  • Schwierigkeitsgrad: Einfach
  • Typ: Halbtagestour
  • Dauer: 3h
  • Entfernung: 21,8 km
  • Max. Höhe: 2.431 m.ü.d.M.
  • Gewonnene Höhe: 119 m
  • Verlorene Höhe: -119 m
Fahrradtour

Arcoiris

Wir fahren mit dem Kleinbus in einer Stunde zur Domeyko-Kordillere. Dort steigen wir auf die Räder und fahren einen Pfad entlang, der uns zwischen bunten Erdhügeln bis zur Schlucht des Tals führt. Auf dieser Tour können Guanacos und andere heimische Tiere gesichtet werden, so wie auch viele Pflanzenarten. Rückfahrt im Kleinbus.


  • Schwierigkeitsgrad: Mäßig
  • Typ: Halbtagestour
  • Dauer: 2h 45min
  • Entfernung: 15,1 km
  • Max. Höhe: 3.269 m.ü.d.M.
  • Gewonnene Höhe: 249 m
  • Verlorene Höhe: -396 m
Fahrradtour

Piedra de la Coca

Wir fahren mit dem Rad auf einem aufwärts führenden Weg zu Salzkordillere Richtung Catarpe. Dann kommen durch einen alten Tunnel, bevor wir die Abfahrt beginnen, die uns zu einem Ort mit Petroglyphen namens Piedra de la Coca führt. Dort geht es auf der Paciencia-Ebene durch steiniges Gelände weiter. Auf der Rückfahrt fahren wir schließlich noch durch das Marstal.


  • Schwierigkeitsgrad: Erweitert
  • Typ: Halbtagestour
  • Dauer: 4h
  • Entfernung: 32,8 km
  • max. Höhe: 2.642 m.ü.d.M.
  • Gewonnene Höhe: 560 m
  • Verlorene Höhe: -560 m
Fahrradtour

Tambo

Wir fahren bis ins Catarpe-Tal und  dort auf einem alten Weg, der die Salzkordillere kreuzt, Richtung Cuchabrache hinauf. Dabei kommen wir an Schluchten aus Gips und Kristallsalzen vorbei. Während dieser Tour lernen wir einen Teil der lokalen Kultur kennen, sehen Petroglyphen und besuchen die San Isidro-Kapelle.


  • Schwierigkeitsgrad: Erweitert
  • Typ: Halbtagestour
  • Dauer: 4h 30min
  • Entfernung: 30,0 km
  • Max. Höhe: 2.690 m.ü.d.M.
  • Gewonnene Höhe: 568 m
  • Verlorene Höhe: -568 m
Fahrradtour

Andes

Diese Tour ist unsere erste Fahrradroute im Hochland. Wir fahren mit dem Kleinbus für zwei Stunden bis zum argentinischen Grenzgebiet und steigen dort aufs Fahrrad. Auf mehr als 4000 m.ü.d.M. fahren wir auf Ebenen und zwischen bunten Bergen. Diese abgelegene Tour ist herausfordernd, und man sollte sie miterleben!


  • Typ: Ganztagestour
  • Dauer: 4h
  • Entfernung: 21,2 km
  • Schwierigkeitsgrad: Erweitert
  • Max. Höhe: 4.576 m.ü.d.M
  • Gewonnene Höhe: 200 m
  • Verlorene Höhe: -581 m
Expedición Expedition

Licancabur

Nachdem wir schon andere Erkundungstouren auf über 4.000m.ü.M. erlebt haben und unser Körper sich langsam an die Höhe gewöhnt hat, fahren wir am sechsten Tag mit dem Kleinbus am explora los und erreichen ein abgelegenes Lager in Bolivien. Von dort aus machen wir eine Wanderung ins Gebiet von Laguna Verde und Laguna Blanca und bekommen einen tollen Blick auf den Vulkan Licancabur. Am folgenden Tag stehen wir früh auf und wandern noch vor Sonnenaufgang los. Mit Stirnlampen erleuchten wir die gut gekennzeichneten Pfade. Während des Aufstiegs sehen wir auf halber Strecke den Sonnenaufgang über den beiden Lagunen. Nach einigen Stunden Wanderung kommen wir auf den Gipfel und haben Blick auf den Krater und auf die höchstgelegenste Lagune der Welt. Der Abstieg wird aufgrund der Steigung und dem losen Terrain möglicherweise schwierig. Auf dem Rückweg komen wir schließlich auch an alten Inkaruinen vorbei.

*Diese Tour muss 60 Tage vor Ihrer Ankunft im explora bestätigt werden. Voraussetzung ist ein Visum für Bolivien.

 


  • Schwierigkeitsgrad: Experte
  • Typ: Expedition
  • Dauer: 11h 30min
  • Entfernung: 8,0 km
  • Max. Höhe: 5.916 m.ü.d.M.
  • Gewonnene Höhe: 1.298 m
  • Verlorene Höhe: -1.295 m
Ausritt

Ayllus

Wir reiten zu den landwirtschaftliche Atacameño-Gemeinschaften oder ayllus Séquitor, Yaye und Checar, die kleine Oasen mitten in der Wüste sind. Dort wird in Gärten traditioneller Anbau betrieben und die für die Atacamaüste typische Bauweise mit Lehm und Strohdächern ersichtlich.


  • Schwierigkeitsgrad: Einfach
  • Typ: Halbtagestour
  • Dauer: 1h 30min
  • Entfernung: 7,6 km
  • Max. Höhe: 2.431 m.ü.d.M.
  • Gewonnene Höhe: 42 m
  • Verlorene Höhe: -42 m
Ausritt

Río Salado

Wir reiten durch die Oase von San Pedro de Atacama bis ins Catarpe-Tal, in Richtung Salzkordillere, und kommen dabei an einem archäologisch sehr interessanten Ort vorbei. Nach dem Mittagessen geht es abwärts zum Río Salado, an seinem Verlauf entlang und bis zu seinem Zusammenfluss mit dem Río Grande. Auf dem Weg sehen wir Petroglyphen und kehren schließlich zum explora zurück.


  • Schwierigkeitsgrad: Erweitert
  • Typ: Ganztagestour
  • Dauer: 6h
  • Entfernung: 32,9 km
  • Max. Höhe: 2.686 m.ü.d.M.
  • Gewonnene Höhe: 422 m
  • Verlorene Höhe: -422 m
Ausritt

Solor

Wir reiten bis zum Ayllu Solor im Süden von San Pedro, wo wir eine der fortgeschrittensten Landwirtschaften der Oase kennenlernen. Auf dem Weg dorthin sehen wir für die Wüste typische Bauten aus Lehm und Strohdächern und überqueren einen kleinen Bewässerungskanal.  Bevor wir zurrückkehren besuchen wir noch die legendäre Wüstenbuchhandung.


  • Schwierigkeitsgrad: Einfach
  • Typ: Halbtagestour
  • Dauer: 2h
  • Entfernung: 11 km
  • Max. Höhe: 2.431 m.ü.d.M.
  • Gewonnene Höhe: 64 m
  • Verlorene Höhe: -64 m
Ausritt

Dunas de la Chula

Wir reiten bis zur Salzkordillere durch den Río San Pedro und die Dünen, von denen  wir einen Panoramablick auf die Anden und die Oase genießen. Dann betreten wir durch ein trockenes Flussbett das Tal der Dinosaurier und kehren  zur Steppe zurück. Von dort aus reiten wir wieder zum explora.


  • Schwierigkeitsgrad: Einfach
  • Typ: Halbtagestour
  • Dauer: 2h 30min
  • Entfernung: 9,2 km
  • Max. Höhe: 2.481 m.ü.d.M.
  • Gewonnene Höhe: 114 m
  • Verlorene Höhe: -114 m
Ausritt

Cúcuter

Wir reiten bis ins Mondtal, erkunden dort die Lehmebene und sehen Landschaften wie aus einer anderen Welt. Weiter geht es zum Ayllu Cúcuter, einer Oase, wo wir zu Mittag essen. Ihre Farben stehen im Kontrast zur Wüstenlandschaft, denn dort sind bereits die weißlichen Töne des Atacama-Salzsees erkennbar.


  • Schwierigkeitsgrad: Erweitert
  • Typ: Ganztagestour
  • Dauer: 6h
  • Entfernung: 36,5 km
  • Max. Höhe: 2.555 m.ü.d.M.
  • Gewonnene Höhe: 444 m
  • Verlorene Höhe: -443 m
Ausritt

Beter

Auf dieser Tour lernen wir zwei alte landwirtschaftliche Atacameño-Gemeinschaften kennen, sogenannte ayllus, und sehen dort die Lebensweise der Einwohner, Gärten und archäologische Überreste. Erst reiten wir nach Solor und dann bis zu den Dünen von Beter, der ersten Atacameño-Siedlung.


  • Schwierigkeitsgrad: Mäßig
  • Typ: Halbtagestour
  • Dauer: 3h
  • Entfernung: 11 km
  • Max. Höhe: 2.431 m.ü.d.M.
  • Gewonnene Höhe: 106 m
  • Verlorene Höhe: -106 m
Ausritt

Valle de Marte

Wir starten vom Hotel in Richtung Marstal und reiten dort durch die typischen Wüstenlandschaften: Dünen, rötliche Sedimentformationen und Lehmebenen. Diese Tour ist ideal, um sich einen Einblick in die Geogradie und den Ursprung der Salzkordillere zu verschaffen.


  • Schwierigkeitsgrad: Mäßig
  • Typ: Halbtagestour
  • Dauer: 2h 30min
  • Entfernung: 14 km
  • Max. Höhe: 2.556 m.ü.d.M.
  • Gewonnene Höhe: 241 m
  • Verlorene Höhe: -241 m
Ausritt

Cornisas

Wir reiten durch einen durch die Oase führenden Weg zum Catarpe-Tal. Hier können wir traben und galoppieren, bevor wir weiter aufwärts zu einem Felsvorsprung der Salzkordillere gelangen. Auf dieser Strecke entlang genießen wir den Panoramablick und gelangen durch die Dünen abwärts ins Marstal und dann zurück zum explora.


  • Schwierigkeitsgrad: Erweitert
  • Typ: Halbtagestour
  • Dauer: 4h 45min
  • Entfernung: 20 km
  • Max. Höhe: 2.709 m.ü.d.M.
  • Gewonnene Höhe: 424 m
  • Verlorene Höhe: -424 m
Ausritt

Guatin

Wir reiten Richtung Catarpe-Tal zu einer Gegend, die Teufelsschlund genannt wird. Diese durchqueren wir und kommen an Wasserläufen und verschiedenen Schluchten entlang. Dann gelangen wir zu einem Berg, den wir hinaufreiten schließlich stoßen wir auf ehemalige Viehwege.


  • Typ: Ganztagestour
  • Dauer: 5h
  • Entfernung: 24,0 km
  • Schwierigkeitsgrad: Experte
  • Max. Höhe: 3.211 m.ü.d.M.
  • Gewonnene Höhe: 850 m
  • Verlorene Höhe: -70 m
Ausritt

Valle de la Luna

Wir reiten in Richtung Salzkordillere los und kommen durch Dünen und an Felsformationen vorbei. Im Laufe des Ausritts betreten wir im Trab und Galopp das Valle de la Luna, ein Tal, für dessen Mondlandschaften die Atacamawüste weltberühmt wurde. Bei dieser Tour erkunden wir unberührte und einsame Landschaften.


  • Schwierigkeitsgrad: Erweitert
  • Typ: Halbtagestour
  • Dauer: 4h
  • Entfernung: 23 km
  • Max. Höhe: 2.555 m.ü.d.M
  • Gewonnene Höhe: 380 m
  • Verlorene Höhe: -379 m
Hochgebirgstour

Toco

Mit dem Kleinbus fahren wir zu einer ehemaligen Schwefelgewinnungsanlage in der Andenkordillere, die eine Stunde vom explora entfernt liegt. Dort beginnt der Aufstieg. Auf einem steilen Pfad gelangen wir auf den Gipfel genießen den Blick auf Bolivien, Argentinen und die umliegenden Vulkane. *Eine ideale Einführung ins Hochgebirge!


  • Schwierigkeitsgrad: Mäßig
  • Typ: Halbtagestour
  • Dauer: 3h 45min
  • Entfernung: 4,4 km
  • Max. Höhe: 5.610 m.ü.d.M.
  • Gewonnene Höhe: 327 m
  • Verlorene Höhe: -324 m
Hochgebirgstour

Jurinquinca

Wir fahren mit dem Kleinbus bis zum Fuß des Bergs Jurinquinca, der eine Stunde nördlich von San Pedro de Atacama liegt. Auf 4.500 m.ü.d.M. beginnen wir den Aufstieg auf einer Strecke ohne Pfad. Oben haben wir eine Rundumsicht auf die Anden mit ihren Vulkanen, sowie auch auf den Salzsee und die Atacama-Oase.


  • Schwierigkeitsgrad: Mäßig
  • Typ: Ganztagestour
  • Dauer: 3h
  • Entfernung: 2,8 km
  • Max. Höhe: 4.959 m.ü.d.M.
  • Gewonnene Höhe: 363 m
  • Verlorene Höhe: -363 m
Hochgebirgstour

Saciel

Die Tour beginnt mit einer zweistündigen Fahrt im Kleinbus und führt uns zu einer Schwefelmine zwischen Bolivien und Chile auf dem Vulkan Sairecabur. Dort geht es auf einem steinigen und steilen Pfad aufwärts. Wir erreichen schließlich den Kraterrand des Vulkans Saciel. Je nach Windrichtung bestimmen wir dannach die Route für den Abstieg.


  • Erweitert: Mäßig
  • Typ: Ganztagestour
  • Dauer: 5h
  • Entfernung: 5,6 km
  • Max. Höhe: 5.670 m.ü.d.M.
  • Gewonnene Höhe: 499 m
  • Verlorene Höhe: -502 m
Hochgebirgstour

Volcán Corona

Wir fahren zwei Stunden mit dem Kleinbus bis zum Fuß des Bergs Corona. Dort beginnt der herausfordernde Aufstieg durch Geröll und Vulkangestein. Auf dem Gipfel sehen wir mehrere Vulkane, darunter auch den Lascar mit seiner typischen Fumarole.


  • Schwierigkeitsgrad: Erweitert
  • Typ: Ganztagestour
  • Dauer: 6h 30min
  • Entfernung: 5,1 km
  • Max. Höhe: 5.262 m.ü.d.M.
  • Gewonnene Höhe: 769 m
  • Verlorene Höhe: -769 m
Hochgebirgstour

Volcán Sairecabur

Nach eineinhalb Stunden Fahrt im Kleinbus kommen wir zur Caldera des Vulkans Sairecabur und beginnen den Aufstieg. Wir wandern zwischen Felsen, Steinen und losem Geröll und durchqueren vor dem letzten steilen Stück eine ehemalige Schwefelmine. Dann kommen wir an den höchsten Punkt unserer Erkundungstouren und schauen auf Bolivien.


  • Schwierigkeitsgrad: Experte
  • Typ: Ganztagestour
  • Dauer: 5h
  • Entfernung: 2,4 km
  • Max. Höhe: 5.916 m.ü.d.M.
  • Gewonnene Höhe: 294 m
  • Verlorene Höhe: -292 m
Hochgebirgstour

Volcán Colorado

Wir fahren zwei Stunden lang mit dem Kleinbus zum Fuß des Vulkans Colorado und beginnen dort den Aufstieg. Je mehr wir an Höhe gewinnen, desto steiler wird die Strecke. Wir wandern zwischen losen Steinen bis zum Gipfel, von wo aus wir einen Panoramablick auf das Einzugsgebiet des Salzsees und das Hochland genießen. Dann geht es auf kaum markierten Pfaden wieder abwärts.


  • Schwierigkeitsgrad: Experte
  • Typ: Ganztagestour
  • Dauer: 8h 30min
  • Entfernung: 5,8 km
  • Max. Höhe: 5.780 m.ü.d.M.
  • Gewonnene Höhe: 934 m
  • Verlorene Höhe: -983 m
Überlandtouren

Cuenca del Salar

Wir fahren mit dem Kleinbus nach Toconao im Süden von San Pedro de Atacama. Dann wandern wir bis zum Platz dieser Siedlung und durch eine Gegend mit Gärten. Anschließend geht es weiter bis zur Chaxa-Lagune im Nationalreservat Los Flamencos, ein idealer Ort zur Vogelbeobachtung im Atacama-Salzsee.


  • Schwierigkeitsgrad: Einfach
  • Typ: Halbtagestour
  • Dauer: 4h 30min
  • Entfernung: 2,1 km
  • Max. Höhe: 2.474 m.ü.d.M.
  • Gewonnene Höhe: 47 m
  • Verlorene Höhe: -57 m
Überlandtouren

Quebradas

Wir fahren mit dem Kleinbus bis zur Ausgrabungssätte Yerbas Buenas in der Domeyko-Kordillere und sehen dort verschiedene Petroglyphen-Stile. Weiter geht es bis zum Dorf Río Grande, eines der schönsten in der Atacama-Wüste, wo wir zu Fuß die malerischen Straßen erkunden. Schließlich fahren wir ins Regenbogental und essen dort zu Mittag.


  • Schwierigkeitsgrad: Einfach
  • Typ: Ganztagestour
  • Dauer: 7h
  • Max. Höhe: 3.231 m.ü.d.M.
Überlandtouren

Cordillera de la Sal

Mit dem Kleinbus fahren wir zur Salzkordillere und sehen die tpischen Wüstenlandschaften: Ebenen aus rotem Lehm, Sanddünen und Sedimentformationen. Wir fahren bis ganz nach oben in die Kordillere und genießen den Panoramablick. Dann wandern wir eine halbe Stunde auf einer wenig bekannten Seite der Salzkordillere.


  • Schwierigkeitsgrad: Einfach
  • Typ: Halbtagestour
  • Dauer: 3h 30min
  • Max. Höhe: 2.610 m.ü.d.M.
Überlandtouren

Altiplano

Wir fahren mit dem Kleinbus bis zu argentinischen Grenze und sehen dort die bunten Landschaften und Salzseen des Hochlands. Die Schichtung des Lebensraums wird uns hier vor Augen geführt, sodass wir eine große Artenvielfalt an Flora und Fauna sehen. Wir steigen aus und entdecken, wie es sich anfühlt, sich auf über 4000 m.ü.d.M. zu bewegen.


  • Schwierigkeitsgrad: Einfach
  • Typ: Ganztagestour
  • Dauer: 7h
  • Entfernung: 266 km
  • Max. Höhe: 4.690 m.ü.d.M.
Hiking Wanderung

Cuchabrache

Mit dem Kleinbus fahren wir bis ins Catarpe-Tal. Von dort geht es dann die Salzkordillere aufwärts. Auf dem Weg sehen wir Petroglyphen und von oben werden die Kontraste zwischen den grünen Landschaften des Tals und den Farben der Salzkordillere und den Anden erkennbar. Eine ideale Einführung in das Atacameño-Gebiet. Rückfahrt im Kleinbus.


  • Schwierigkeitsgrad: Einfach
  • Typ: Halbtagestour
  • Dauer: 2h 45min
  • Entfernung: 5,8 km
  • Max. Höhe: 2.963 m.ü.d.M.
  • Gewonnene Höhe: 283 m
  • Verlorene Höhe: -292 m
Hiking Wanderung

Puritama

Wir fahren mit dem Kleinbus nach Guatín und beginnen dort unseren Aufstieg. Dann folgt ein etwa halbstündige Strecke zwischen Riesenkakteen bis zur Schlucht des Puritama-Flusses. Dort gelangen wir abwärts und wandern am Flussufer zwischen Felswänden und Vegetation entlang. Schließlich erreichen wir die Puritama-Thermen, wo Entspannung angesagt ist.


  • Schwierigkeitsgrad: Mäßig
  • Typ: Halbtagestour
  • Dauer: 2h 30min
  • Entfernung: 5,1 km
  • Max. Höhe: 3.538 m.ü.d.M.
  • Gewonnene Höhe: 327 m
  • Verlorene Höhe: -58 m
Hiking Wanderung

Ruta del Agua

Wir wandern bis ins Naturreservat Puritama mit Blick auf die Andenkordillere und das Einzugsgebiet des Salzsees. Durch verschiedene Schluchten und den Lebensraum der Andenkatze gelangen wir schließlich zu den Thermen. Dort essen wir zu Mittag und genießen das Thermalbad. Nachmittags wandern wir durch die Schlucht bis nach Guatín.


  • Schwierigkeitsgrad: Mäßig
  • Typ: Ganztagestour
  • Dauer: 5h
  • Entfernung: 9,8 km
  • Max. Höhe: 3.819 m.ü.d.M.
  • Gewonnene Höhe: 78 m
  • Verlorene Höhe: -628 m
Hiking Wanderung

Gato Andino

Wir fahren im Kleinbus zur argentinischen Grenze in den Zentralanden und beginnen eine Wanderung durch entlegene und bunte Landschaften. Wir kommen an besonderen Gesteinsformationen und Hochlandsalzseen vorbei und genießen dabei den Blick auf die Berge. Rückfahrt zum Hotel im Kleinbus.


  • Typ: Ganztagestour
  • Dauer: 4h 45 min
  • Entfernung: 9,5 km
  • Schwierigkeitsgrad: Mäßig
  • Max. Höhe: 4.373 m.ü.d.M.
  • Gewonnene Höhe: 149 m
  • Verlorene Höhe: -311 m
Hiking Wanderung

Río Blanco

Mit dem Kleinbus fahren wir zu den Tatio-Geysiren und beginnen den Aufstieg. Danach geht es durch eine Schlucht abwärts, bis hin zu einem unbekannten warmen Fluss, dem Río Blanco.  In der Nähe von Geysiren wandern wir durch sein Flussbett und sehen für die Gegend typische Mineralformationen.

 


  • Typ: Ganztagestour
  • Dauer: 5h
  • Entfernung: 9,2 km
  • Schwierigkeitsgrad: Erweitert
  • Max. Höhe: 4.408 m.ü.d.M.
  • Gewonnene Höhe: 31 m
  • Verlorene Höhe: -421 m
Überlandtouren

Reserva Tatio

Wir fahren mit dem Kleinbus bis zu den Tatio-Geysiren. Auf der Strecke begegnen uns viele Hochlandtierarten, darunter Vicuñas, Flamingos und Füchse. Wir wandern durch ein Reservat mit Blick auf die Anden und die dampfenden Heißwasserquellen. Rückfahrt im Kleinbus.


  • Typ: Halbtagestour
  • Dauer: 5h
  • Entfernung: 2,4 km
  • Schwierigkeitsgrad: Einfach
  • Max. Höhe: 4.206 m.ü.d.M.
  • Gewonnene Höhe: 29 m
  • Verlorene Höhe: -35 m
Hiking Wanderung

Kezar

Unsere Erkundundungstour startet überhalb der Schlucht des Puritama-Flusses. Wir gelangen abwärts und wandern durch die Schlucht am Flussbett entlang. Der Weg führt uns auf einem unebenen Gelände zwischen hohen Felswänden, Büschen und Kakteen. Schließlich kommen wir an die Puritama-Thermen und genießen dort das Thermalwasser.


  • Schwierigkeitsgrad: Einfach
  • Typ: Halbtagestour
  • Dauer: 1h 30min
  • Entfernung: 3,4 km
  • Max. Höhe: 3.538 m.ü.d.M.
  • Gewonnene Höhe: 231 m
  • Verlorene Höhe: -60 m
Hiking Wanderung

Cornisas

Im Kleinbus geht es los in Richtung Catarpe-Tal. Dort wandern wir an den Felsvorsprüngen der Salzkordillere entlang und genießen den Blick auf die Oase, den Salzsee und die Kordilleren, die diese Landschaft so prägen. Schließich kommen wir durch verschiedene Dünen des Marstals und fahren im Kleinbus zurück.


  • Schwierigkeitsgrad: Einfach
  • Typ: Halbtagestour
  • Dauer: 3h
  • Entfernung: 6,7 km
  • Max. Höhe: 2.514 m.ü.d.M.
  • Gewonnene Höhe: 224 m
  • Verlorene Höhe: -279 m
Hiking Wanderung

Kari

Im Kleinbus fahren wir zur Salzkordillere. Wir beginnen den Aufstieg an einem Aussichtspunkt mit Panoramblick über das Mondtal. Dann geht es über eine Düne abwärts durch die Kari-Schlucht. Dieser Canyon wurde durch die Erosion des Wassers geformt und ist von Sedimentwänden aus Lehm, Gips und Salz umgeben. Rückfahrt im Kleinbus.


  • Schwierigkeitsgrad: Einfach
  • Typ: Halbtagestour
  • Dauer: 2h 45min
  • Entfernung: 6,3 km
  • Max. Höhe: 2.610 m.ü.d.M.
  • Gewonnene Höhe: 160 m
  • Verlorene Höhe: -339 m
Hiking Wanderung

Puricamar

Wir fahren mit dem Kleinbus ins Mondtal. Dort angekommen wandern wir zwischen Mondlandschaften mit Gesteinsformationen, natürlich entstanden Skulpturen und riesigen Sanddünen durch einen Teil dieses Reservats. Schließlich bekommen wir eine Rundumsicht über die Wüste. Rückfahrt im Kleinbus.


  • Schwierigkeitsgrad: Einfach
  • Typ: Halbtagestour
  • Dauer: 2h 30min
  • Entfernung: 4,9 km
  • Max. Höhe: 2.579 m.ü.d.M.
  • Gewonnene Höhe: 99 m
  • Verlorene Höhe: -184 m
Hiking Wanderung

Matancilla

Im Kleinbus fahren wir bis zur Domeyko-Kordillere und wandern durch eine Schlucht. Diese Strecke nutzten Karawanen zum Sammeln und zum Tauschhandel. Am Ende der Wanderung kommen wir ins Regenbogental. Dort bestaunen wir riesige Erdwände, deren Mineraleinlagerungen in bunten Farben hervortreten. Rückfahrt im Kleinbus.


  • Schwierigkeitsgrad: Einfach
  • Typ: Halbtagestour
  • Dauer: 3h
  • Entfernung: 5,0 km
  • Max. Höhe: 3.231 m.ü.d.M.
  • Gewonnene Höhe: 204 m
  • Verlorene Höhe: -263 m
Hiking Wanderung

Punta del Inca

Wir fahren mit dem Kleinbus nach Guatín. In diesem Hirtengebiet fließen der Puritama- und der Purifica-Fluss zusammen und es entsteht der Vilama-Fluss. Dort wandern wir durch eine Schlucht, die aufgrund ihrer riesigen Cardón-Kakteen Kaktus-Tal genannt wird. Beim Durchqueren dieses Canyons kreuzen wir mehrmals den Fluss und kommen dabei an verschienden Wasserfällen vorbei.


  • Schwierigkeitsgrad: Mäßig
  • Typ: Halbtagestour
  • Dauer: 2h 40min
  • Entfernung: 3,8 km
  • Max. Höhe: 3.205 m.ü.d.M.
  • Gewonnene Höhe: 84 m
  • Verlorene Höhe: -223 m
Hiking Wanderung

Kamur

Im Kleinbus fahren wir bis ins Mondtal und genießen die unterschiedlichen Landschaften der Salzkordillere. Durch Wasser und Wind sind dort Dünen und besondere Gesteinsformationen entstanden – eine Landschaft, wie man sie nur hier in diesem Tal kennt. Die Tour verläuft von Westen nach Osten über eine wenig befahrene Strecke.


  • Schwierigkeitsgrad: Mäßig
  • Typ: Halbtagestour
  • Dauer: 3h 30min
  • Entfernung: 8,5 km
  • Max. Höhe: 2.564 m.ü.d.M.
  • Gewonnene Höhe: 197 m
  • Verlorene Höhe: -185 m
Marker-Astronomia Himmel

Astronomía

Auf dieser Tour beoachten wir in unserem eigenen Observatorium die Sterne. Eine ganz besondere Art und Weise, die Atacama-Wüste zu erkunden, deren Himmel so klar ist wie nur selten woanders auf der Welt. Zunächst bekommen wir unter freiem Himmel eine Einführung zu den Gestirnen und Sternkonstellationen, die wir später dann durch das Teleskop betrachten.


  • Schwierigkeitsgrad: Einfach
  • Typ: Halbtagestour
  • Max. Höhe: 2.431 m.ü.d.M.
Fahrradtour

Catarpe

Wir fahren mit dem Fahrrad bis zum Fluss San Pedro und folgen seinem Verlauf bis nach Catarpe. Wir kommen an der alten Festung Pukara de Quitor vorbei und gelangen zum sogenannten Teufelsschlund, einer Schlucht in der Salzkordillere mit Zickzackpfaden und auffallenden Gesteinsformationen. Rückfahrt auf derselben Strecke.


  • Schwierigkeitsgrad: Einfach
  • Typ: Halbtagestour
  • Dauer: 2h 30min
  • Entfernung: 18 km
  • Max. Höhe: 2.546 m.ü.d.M.
  • Gewonnene Höhe: 244 m
  • Verlorene Höhe: -244 m
Fahrradtour

Ckuta

Wir fahren mit dem Kleinbus zur Salzkordillere und steigen auf der Paciencia-Ebene auf unserer Räder.  Weiter geht es durch sandiges Gelände und fesselnde Landschaften bis hin ins Mondtal. Der Rückweg ist unterschiedlich eben, es geht bergauf und bergab und jeder Pfad ist anders.


  • Schwierigkeitsgrad: Mäßig
  • Typ: Halbtagestour
  • Dauer: 3h
  • Entfernung: 29,0 km
  • Max. Höhe: 2.488 m.ü.d.M.
  • Gewonnene Höhe: 251 m
  • Verlorene Höhe: -240 m
Hiking Wanderung

Huayra

Wir fahren mit dem Kleinbus ins Marstal der Salzkordillere. Dort folgt eine Wanderung mit Blick auf die verschiedenen Kordilleren der Region. Durch Sanddünen geht es abwärts und wir wandern weiter durch das Tal, bis uns der Kleinbus für die Rückfahrt abholt.


  • Schwierigkeitsgrad: Einfach
  • Typ: Halbtagestour
  • Dauer: 2h
  • Entfernung: 3,8 km / 2,4 millas
  • Max. Höhe: 2,710 m.ü.d.M.
  • Gewonnene Höhe: 145 m
  • Verlorene Höhe: -249 m
Hochgebirgstour

Kimal

Wir fahren mit dem Kleinbus zwei Stunden lang zur Domeyko-Kordillere bis  zum Berg Kimal. Eine der berühmtesten Atacameño-Legenden hat dort ihren Ursprung. Wir gelangen auf einem steilen Pfad aufwärts bis zum Gipfel, wo sich uns ein Panoramablick auf die Salzwüste und die sagenumwobenen Vulkane Licancabur und Juriques bietet. Abstieg und Rückkehr ins Hotel.


  • Schwierigkeitsgrad: Erweitert
  • Typ: Ganztagestour
  • Dauer: 6h
  • Entfernung: 6,1 km
  • Max. Höhe: 4.366 m.ü.d.M.
  • Gewonnene Höhe: 695 m
  • Verlorene Höhe: -754 m
Überlandtouren

Kunza

Auf dieser Tour lernen wir einen Teil der Atacameño-Geschichte und -Kultur kennen. Wir beginnen mit einer geführten Tour in einem kleinen archäologische Museum, in dem Keramikstücke und weitere Artefakte ausgestelt werden. Dann gehen wir ins Dorf Tulor, eine der ersten Siedlungen, und besuchen schließlich die berühmte Wüstenbuchhandlung.


  • Schwierigkeitsgrad: Einfach
  • Typ: Halbtagestour
  • Dauer: 4h
  • Maximale Höhe: 2.431 m.ü.d.M.
Hiking Wanderung

Peñaliri

Wir fahren mit dem Kleinbus bis zum Hochlanddörfchen Machuca. Von dort aus erkunden wir ein Feuchtgebiet und kommen dann durch eine Schlucht bis zum Río Grande. Auf dieser Tour sichten wir Tiere und sehen für die andine Landwirtschaft typische Anbauterrassen. Das Mittagessen nehmen wir im unbewohnten Weiler Peñaliri ein.


  • Schwierigkeitsgrad: Mäßig
  • Typ: Ganztagestour
  • Dauer: 6h
  • Entfernung: 16 km
  • Max. Höhe: 4.012 m.ü.d.M.
  • Gewonnene Höhe: 273 m
  • Verlorene Höhe: -1.056 m
Überlandtouren

Nómade

Wir fahren mit dem Kleinbus nach Talabre und besuchen die Ausgrabungsstätte Kezala. Dort finden sich Petroglyphen aus der Zeit zwischen 800 und 400 v.Chr.. Die Tour geht weiter, auf einsamen Wegen und hinein ins Herz der Kordillere im Hochland. Mitten in der Natur essen wir zu Mittag und kehren später ins explora zurück.


  • Schwierigkeitsgrad: Einfach
  • Typ: Ganztagestour
  • Dauer: 8h
  • Entfernung: 2,6 km
  • Max. Höhe: 4.170 m.ü.d.M.
  • Gewonnene Höhe: 53 m
  • Verlorene Höhe: -137 m
Fahrradtour

San Isidro

Wir fahren mit dem Fahrrad bis ins Catarpe-Tal der Salzkordillere. Dort geht es im Zickzack auf Wegen zwischen Schluchten aus rötlicher Erde bis in eine Gegend, die Teufelsschlund genannt wird. Wir besichtigen die San Isidro-Kapelle und die Inka-Herberge Tambo von Catarpe.


  • Schwierigkeitsgrad: Mäßig
  • Typ: Halbtagestour
  • Dauer: 4h
  • Entfernung: 25,5 km
  • Max. Höhe: 2.584 m.ü.d.M.
  • Gewonnene Höhe: 325 m
  • Verlorene Höhe: -325 m
Hiking Wanderung

Wanaku

Wir fahren mit dem Kleinbus zur Domeyko-Kordillere, wo wir auf Pfaden wandern, die dem Handel in der Region dienten und Atacameño-Ruinen aufweisen. Weiter geht es bis zum Regenbogental mit seinen bunten Erdwällen, anhand derer wir mehr über die geologischen Formationen der Atacamawüste erfahren.


  • Schwierigkeitsgrad: Mäßig
  • Typ: Día Completo
  • Dauer: 6h
  • Entfernung: 10 km
  • Max. Höhe: 3.292 m.ü.d.M.
  • Gewonnene Höhe: 410 m
  • Verlorene Höhe: -336 m

other explora destinations

Machu Picchu & Heiliges Tal

Machu Picchu & Heiliges Tal

Mehr
El Chaltén, Argentinien

El Chaltén, Argentinien

Mehr