Para utilizar las funcionalidades completas de este sitio es necesario tener JavaScript habilitado. Aquí están las instrucciones para habilitar JavaScript en tu navegador web.

Our commitment

Unsere Reiseziele zu verstehen bedeutet, sie zu lieben, und daraus folgt unvermeidlich auch das Bedürfnis, sie zu schützen. Seit fast 30 Jahren reisen wir in die entlegensten Gegenden Südamerikas. Wir erkunden und lernen ständig mehr über die Weite dieser Landschaften. Doch das war uns nicht genug und wir wollten noch einen Schritt weiter gehen.

Darum hat sich Explora dazu verpflichtet, aktiv zu werden: Für den Umweltschutz, gegen den Klimawandel und im Einsatz für die Menschen und Gemeinschaften, mit denen wir zu tun haben. All dies äußert sich in drei Aktionssäulen: Umwelt, Menschen und Wirtschaft

Zur Aktionssäule Umwelt gehören zwei Schwerpunkte: Nachhaltiges Handeln und Naturschutz.

Wir haben ein System für Umweltmanagement eingerichtet, bei dem die verschiedenen Akteure berücksichtigt und die materiellen Anteile unseres Unternehmens definiert werden. In Ausschüssen werden unsere Auswirkungen auf jedes Reiseziel kontrolliert; auch haben wir ein Überwachungssystem unseres ökologischen Fußabdrucks eingeführt.
Wir haben ehrgeizige Ziele, damit unser Handeln im Bereich Energieeffizienz, Emissionen, Wasserverbrauch und Abfallmanagement nachhaltiger wird.

C02-neutral

Wir haben bei Explora durch internes Emissionssenken und Klimaschutzprojekte in Chile eine klimaneutrale CO2-Bilanz gemäß dem Carbon Neutral-Protokoll erreicht und sind damit zu einer zertifizierten CarbonNeutralCompany® geworden. Dazu arbeiten wir mit Natural Capital Partners zusammen, deren Experten Lösungen für positive Auswirkungen im Bereich Emissionen und Erneuerbare Energien anbieten. Das bedeutete, dass die CO2eq-Emissionen in einer unabhängigen Untersuchung bewertet wurden, und anschließend Umweltinstrumente beschafft wurden, die einen Beitrag zur Aufforstung heimischer Wälder und für Projekte mit erneuerbaren Energien in Chile leisten. Damit die Qualität der Schadstoffbindung oder Erzeugung erneuerbarer Energien sichergestellt bleibt, werden alle Projekte extern geprüft.

In relation to this, we aspire for more: on the one hand, to compensate for our historical footprint since the beginning of Explora's operation (in 1993), and on the other, to work progressively towards the decarbonization of our energy matrix, in line with the objectives set by science.

Naturschutz

Der zweite Schwerpunkt ist der Naturschutz. Vor kurzem haben wir unsere Unternehmensphilosophie weiterentwickelt. Das Wesentliche dabei ist, dass wir das Bewahren der Natur als zentrales Element in unser Handeln eingefügt haben.

Unser Unternehmen ist auf die Erkundung abgelegener Orte ausgerichtet. Als Experten kennen wir die Gegenden, in denen wir uns niedergelassen haben. Doch die Erkundung ist nicht genug - wir müssen für den Schutz und Erhalt dieser Orte sorgen.

Das Wesentliche unserer Idee ist Erkunden und Erkennen. Durch Erkundungen und Wissen verbinden wir uns mit den Landschaften, was dazu führt, dass wir sie schützen und erhalten wollen.

Um dies im erforderlichen Ausmaß anzugehen, haben wir mit TNC - The Nature Conservancy- einen wichtigen Partner gefunden. Diese weltweit agierende Umweltorganisation verfügt in über 70 Ländern über große Erfahrung im Bereich Naturschutz.

Dieses Bündnis ist eine Antwort auf unsere Überzeugung, dass die Zusammenarbeit zwischen Privatsektor, NGOs und Forschung der Weg ist, um große Herausforderungen anzunehmen und den Naturschutz auf nachhaltige Weise anzugehen - langfristig und mit der nötigen Verwaltung und Finanzierung.

Um diese Arbeit zu beginnen, werden wir gemeinsam mit The Nature Conservancy mit Beteiligung des Privatsektors ein innovatives, auf Naturschutz ausgerichtetes Finanzierungsmodell einführen, sowie ein kollaboratives Arbeitsmodell mit den Gemeinschaften und der Wissenschaft.

Zu dieser Säule gehören auch unsere erst vor kurzem geschaffenen eigenen Schutzgebiete: Das Explora-Schutzgebiet Puritama in der Region Atacama und das Explora-Schutzgebiet Torres del Paine in der Region Magallanes. Beide haben jeweils etwa 6000 Hektar Land, deren Tier- und Pflanzenarten unter Schutz stehen, und wo ebenso die Kultur erhalten und die Menschen vor Ort unterstützt werden.

Unser Bemühen um und Engagement für die Menschen zeigt sich in verschiedenerlei Hinsicht: Im Umgang mit unseren Reisenden, Mitarbeitenden und den Gemeinschaften vor Ort.

Im Hinblick auf die Reisenden bedeutet das für uns, ihnen nicht nur durch unsere Arbeit eine hervorragende Dienstleistung anzubieten, sondern auch, sie durch intensives Erkunden auf dieser Reise zum Erhalt abgelegener Orte mitzunehmen.

Um die Auswirkungen auf unsere Mitarbeitenden und die Menschen vor Ort zu messen, haben wir ein Sozialmanagementsystem eingeführt, mithilfe dessen wir die wichtigsten Punkte klären und in Ausschüssen je nach Reiseziel bearbeiten.

Was unsere Mitarbeitenden angeht, setzen wir uns dafür ein, dass sie ständig an Exzellenzschulungen teilnehmen können, sowohl in ihrem jeweiligen Arbeitsbereich, als auch über andere Themen, die sie beruflich weiterbringen Ebenfalls haben wir einen begleitenden Plan für ihre jeweilige wirtschaftliche und soziale Situation ausgearbeitet, das ethische Explora-Mindesteinkommen eingeführt und Möglichkeiten der Unterstützung im Bereich Ausbildung, Wohnen und Gesundheit geschaffen. Unserer Philosophie gemäß sorgen wir dafür, dass die Mitarbeitenden bei Explora die verschiedenen Reiseziele an unseren Standorten intensiv erkunden können.

Ebenfalls zeigen wir ein stetiges Engagement für die einheimischen Gemeinschaften: Ausgehend von unserem Ausschuss für Soziales Management arbeiten wir mit den jeweiligen Organisationen vor Ort zusammen, um die Ausbildung von Jugendlichen, den Umweltschutz, und das kulturelle Erbe zu fördern. Hierbei sind langjährige Förderprojekte zu erwähnen, etwa das Internado Andino in Atacama oder das Terevaka Archaeological Outreach auf der Osterinsel.

Was die wirtschaftlichen Auswirkungen angeht, ist vor allem unser Engagement für die ortsansässige Wirtschaft an unseren Reisezielen zu erwähnen. Dort setzen wir uns für die Einstellung von Einheimischen ein und kaufen bei lokalen Zulieferern und Produzenten.

Diese Bereiche werden ständig überwacht und geprüft. Hervorzuheben sind Initiativen wie das Zuliefererentwicklungsprogramm auf der Osterinsel, das uns als Vorreiter für andere Reiseziele dienen wird und das Ziel verfolgt, die lokale landwirtschaftliche Produktion in ihrer Qualität und Vielfalt zu verbessern.

Explora möchte Reisenden unvergessliche Erfahrungen bieten. Dabei sind wir uns bewusst, dass wir ebenfalls für die lokale Wirtschaft einen bedeutenden Beitrag leisten können. Das ist besonders deshalb so wichtig, da unser Handeln sich in entlegenen Gegend vollzieht, wo es wenig wirtschaftliche Aktivität und Chancen auf dem Arbeitsmarkt gibt. Wir glauben fest daran, dass wir einen Beitrag leisten können, indem wir die Löhne der Einheimischen und der einheimischen Kooperationspartner im Blick behalten und Produkte kaufen, die aus den jeweiligen Gegenden stammen. Wir sind uns auch bewusst, wie bedeutend der Erhalt dieser Gebiete ist, weshalb wir verschiedene Schutzprojekte unterstützen.

Schließlich verstehen wir auch, wie wichtig unser eigenes Wachstum ist, damit wir die Gemeinschaften und die Umgebung weiterhin unterstützen können.

Es freut uns, mitteilen zu können, dass unser Einkommen in den letzten Jahren konstant gestiegen ist, sodass wir von neuen Reisezielen träumen dürfen und uns ermutigt fühlen mit unserer Nachhaltigkeitsarbeit.

Seit 2021 sind wir eine B Corporation.

Dieser Zertifierung bekommen Unternehmen, die sich durch einen ständig wachsendes Engagement hervorheben, das beinhaltet, konkrete sozial- und umweltverträgliche Lösungen zu finden. Bewertet werden dafür unter anderem Umweltpolitiken und -initiativen zum Umgang mit dem Klimawandel, Maßnahmen zur Stärkung der arbeitenden Bevölkerung, Vergabe an Leistungen für örtliche Gemeinschaften und Management- und Transparenzstandards. Ebenfalls im Bereich unseres umweltbezogenen Handelns sind wir eine wichtige Verpflichtung eingegangen: Bis 2030 wollen wir 46% unseres ökologischen Fußabdrucks reduzieren und die Emissionen Exploras rückwirkend kompensieren. Was die Entwicklung der arbeitenden Bevölkerung angeht, planen wir, allen, die bereits Teil unserer professionellen Teams waren, ein Exzellenz- und Gütesiegel auszustellen. Eine B Corporation zu sein ist kein Ziel, das man einmal erreicht. Es ist vielmehr eine ständige Herausforderung, die es gilt, in jeder Hinsicht durch gemeinschaftliche Arbeit anzugehen.

  • Zur Aktionssäule Umwelt gehören zwei Schwerpunkte: Nachhaltiges Handeln und Naturschutz.

    Wir haben ein System für Umweltmanagement eingerichtet, bei dem die verschiedenen Akteure berücksichtigt und die materiellen Anteile unseres Unternehmens definiert werden. In Ausschüssen werden unsere Auswirkungen auf jedes Reiseziel kontrolliert; auch haben wir ein Überwachungssystem unseres ökologischen Fußabdrucks eingeführt.
    Wir haben ehrgeizige Ziele, damit unser Handeln im Bereich Energieeffizienz, Emissionen, Wasserverbrauch und Abfallmanagement nachhaltiger wird.

    C02-neutral

    Wir haben bei Explora durch internes Emissionssenken und Klimaschutzprojekte in Chile eine klimaneutrale CO2-Bilanz gemäß dem Carbon Neutral-Protokoll erreicht und sind damit zu einer zertifizierten CarbonNeutralCompany® geworden. Dazu arbeiten wir mit Natural Capital Partners zusammen, deren Experten Lösungen für positive Auswirkungen im Bereich Emissionen und Erneuerbare Energien anbieten. Das bedeutete, dass die CO2eq-Emissionen in einer unabhängigen Untersuchung bewertet wurden, und anschließend Umweltinstrumente beschafft wurden, die einen Beitrag zur Aufforstung heimischer Wälder und für Projekte mit erneuerbaren Energien in Chile leisten. Damit die Qualität der Schadstoffbindung oder Erzeugung erneuerbarer Energien sichergestellt bleibt, werden alle Projekte extern geprüft.

    In relation to this, we aspire for more: on the one hand, to compensate for our historical footprint since the beginning of Explora's operation (in 1993), and on the other, to work progressively towards the decarbonization of our energy matrix, in line with the objectives set by science.

    Naturschutz

    Der zweite Schwerpunkt ist der Naturschutz. Vor kurzem haben wir unsere Unternehmensphilosophie weiterentwickelt. Das Wesentliche dabei ist, dass wir das Bewahren der Natur als zentrales Element in unser Handeln eingefügt haben.

    Unser Unternehmen ist auf die Erkundung abgelegener Orte ausgerichtet. Als Experten kennen wir die Gegenden, in denen wir uns niedergelassen haben. Doch die Erkundung ist nicht genug - wir müssen für den Schutz und Erhalt dieser Orte sorgen.

    Das Wesentliche unserer Idee ist Erkunden und Erkennen. Durch Erkundungen und Wissen verbinden wir uns mit den Landschaften, was dazu führt, dass wir sie schützen und erhalten wollen.

    Um dies im erforderlichen Ausmaß anzugehen, haben wir mit TNC - The Nature Conservancy- einen wichtigen Partner gefunden. Diese weltweit agierende Umweltorganisation verfügt in über 70 Ländern über große Erfahrung im Bereich Naturschutz.

    Dieses Bündnis ist eine Antwort auf unsere Überzeugung, dass die Zusammenarbeit zwischen Privatsektor, NGOs und Forschung der Weg ist, um große Herausforderungen anzunehmen und den Naturschutz auf nachhaltige Weise anzugehen - langfristig und mit der nötigen Verwaltung und Finanzierung.

    Um diese Arbeit zu beginnen, werden wir gemeinsam mit The Nature Conservancy mit Beteiligung des Privatsektors ein innovatives, auf Naturschutz ausgerichtetes Finanzierungsmodell einführen, sowie ein kollaboratives Arbeitsmodell mit den Gemeinschaften und der Wissenschaft.

    Zu dieser Säule gehören auch unsere erst vor kurzem geschaffenen eigenen Schutzgebiete: Das Explora-Schutzgebiet Puritama in der Region Atacama und das Explora-Schutzgebiet Torres del Paine in der Region Magallanes. Beide haben jeweils etwa 6000 Hektar Land, deren Tier- und Pflanzenarten unter Schutz stehen, und wo ebenso die Kultur erhalten und die Menschen vor Ort unterstützt werden.

  • Unser Bemühen um und Engagement für die Menschen zeigt sich in verschiedenerlei Hinsicht: Im Umgang mit unseren Reisenden, Mitarbeitenden und den Gemeinschaften vor Ort.

    Im Hinblick auf die Reisenden bedeutet das für uns, ihnen nicht nur durch unsere Arbeit eine hervorragende Dienstleistung anzubieten, sondern auch, sie durch intensives Erkunden auf dieser Reise zum Erhalt abgelegener Orte mitzunehmen.

    Um die Auswirkungen auf unsere Mitarbeitenden und die Menschen vor Ort zu messen, haben wir ein Sozialmanagementsystem eingeführt, mithilfe dessen wir die wichtigsten Punkte klären und in Ausschüssen je nach Reiseziel bearbeiten.

    Was unsere Mitarbeitenden angeht, setzen wir uns dafür ein, dass sie ständig an Exzellenzschulungen teilnehmen können, sowohl in ihrem jeweiligen Arbeitsbereich, als auch über andere Themen, die sie beruflich weiterbringen Ebenfalls haben wir einen begleitenden Plan für ihre jeweilige wirtschaftliche und soziale Situation ausgearbeitet, das ethische Explora-Mindesteinkommen eingeführt und Möglichkeiten der Unterstützung im Bereich Ausbildung, Wohnen und Gesundheit geschaffen. Unserer Philosophie gemäß sorgen wir dafür, dass die Mitarbeitenden bei Explora die verschiedenen Reiseziele an unseren Standorten intensiv erkunden können.

    Ebenfalls zeigen wir ein stetiges Engagement für die einheimischen Gemeinschaften: Ausgehend von unserem Ausschuss für Soziales Management arbeiten wir mit den jeweiligen Organisationen vor Ort zusammen, um die Ausbildung von Jugendlichen, den Umweltschutz, und das kulturelle Erbe zu fördern. Hierbei sind langjährige Förderprojekte zu erwähnen, etwa das Internado Andino in Atacama oder das Terevaka Archaeological Outreach auf der Osterinsel.

  • Was die wirtschaftlichen Auswirkungen angeht, ist vor allem unser Engagement für die ortsansässige Wirtschaft an unseren Reisezielen zu erwähnen. Dort setzen wir uns für die Einstellung von Einheimischen ein und kaufen bei lokalen Zulieferern und Produzenten.

    Diese Bereiche werden ständig überwacht und geprüft. Hervorzuheben sind Initiativen wie das Zuliefererentwicklungsprogramm auf der Osterinsel, das uns als Vorreiter für andere Reiseziele dienen wird und das Ziel verfolgt, die lokale landwirtschaftliche Produktion in ihrer Qualität und Vielfalt zu verbessern.

    Explora möchte Reisenden unvergessliche Erfahrungen bieten. Dabei sind wir uns bewusst, dass wir ebenfalls für die lokale Wirtschaft einen bedeutenden Beitrag leisten können. Das ist besonders deshalb so wichtig, da unser Handeln sich in entlegenen Gegend vollzieht, wo es wenig wirtschaftliche Aktivität und Chancen auf dem Arbeitsmarkt gibt. Wir glauben fest daran, dass wir einen Beitrag leisten können, indem wir die Löhne der Einheimischen und der einheimischen Kooperationspartner im Blick behalten und Produkte kaufen, die aus den jeweiligen Gegenden stammen. Wir sind uns auch bewusst, wie bedeutend der Erhalt dieser Gebiete ist, weshalb wir verschiedene Schutzprojekte unterstützen.

    Schließlich verstehen wir auch, wie wichtig unser eigenes Wachstum ist, damit wir die Gemeinschaften und die Umgebung weiterhin unterstützen können.

    Es freut uns, mitteilen zu können, dass unser Einkommen in den letzten Jahren konstant gestiegen ist, sodass wir von neuen Reisezielen träumen dürfen und uns ermutigt fühlen mit unserer Nachhaltigkeitsarbeit.

  • Seit 2021 sind wir eine B Corporation.

    Dieser Zertifierung bekommen Unternehmen, die sich durch einen ständig wachsendes Engagement hervorheben, das beinhaltet, konkrete sozial- und umweltverträgliche Lösungen zu finden. Bewertet werden dafür unter anderem Umweltpolitiken und -initiativen zum Umgang mit dem Klimawandel, Maßnahmen zur Stärkung der arbeitenden Bevölkerung, Vergabe an Leistungen für örtliche Gemeinschaften und Management- und Transparenzstandards. Ebenfalls im Bereich unseres umweltbezogenen Handelns sind wir eine wichtige Verpflichtung eingegangen: Bis 2030 wollen wir 46% unseres ökologischen Fußabdrucks reduzieren und die Emissionen Exploras rückwirkend kompensieren. Was die Entwicklung der arbeitenden Bevölkerung angeht, planen wir, allen, die bereits Teil unserer professionellen Teams waren, ein Exzellenz- und Gütesiegel auszustellen. Eine B Corporation zu sein ist kein Ziel, das man einmal erreicht. Es ist vielmehr eine ständige Herausforderung, die es gilt, in jeder Hinsicht durch gemeinschaftliche Arbeit anzugehen.

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]